Wir sind ein Verein, der sich für Bergstedt in besonderer Weise einsetzt. Unabhängig ob alteingesessen oder hinzugezogen, wollen wir unseren Stadtteil (Heimat) als unverwechselbar mit langer Tradition bewahren und für künftige Generationen erhalten.

Seit seiner Gründung im Jahre 1952 verfolgt der Heimatring Bergstedt das Ziel die »Heimatpflege und Heimatkunde« zu fördern. Dies geschieht besonders durch die Wahrung von Erinnerungen an das alte Bergstedt, durch das Sammeln und Archivieren von Erzählungen von Zeitzeugen sowie Bild- und Tondokumenten. So sollen Leben und Kultur dieses »alten Dorfes« lebendig bleiben.

Die Förderung und Durchführung von kulturellen Veranstaltungen und Informationen zu Bergstedt ist Vereinszweck. Daneben kommt die Geselligkeit nicht zu kurz. Stadtteilrundgänge zu kulturhistorischen Stätten, Vortragsveranstaltungen zu Bergstedt und seiner Geschichte werden von den Mitgliedern des Heimatrings und interessierten Gästen gerne besucht.

Durch die Mitgliedschaft im Heimatring Bergstedt findet die Verbundenheit mit dem Stadtteil Bergstedt und seinen Bewohnern besonderen Ausdruck.

 

Vereinsgründung:

Im Jahre 1952 wurde der Heimatring für die Feier »700 Jahre Bergstedt« als Heimatausschuss gegründet. 1954 wurde er dann zum Heimatring Bergstedt. Am 4. April 1968 wurde der Heimatring durch Beschluss der Mitgliederversammlung zum eingetragenen Verein. Nach der Eintragung in das amtliche Vereinsregister am 20. Februar 1986 durfte der Heimatring den Zusatz »e.V.« seinem Namen hinzufügen. Seit dem 12. September 2016 ist der Verein als gemeinnützig anerkannt und berechtigt Spendenbescheinigungen auszustellen.